» provocale:
Der Chor
» Gewerkschaftliche
Tradition
» Unsere
Programme
» Nächste Auftritte
und Termine
» Presse-
stimmen
» Chorleitung
 
» Kontakt und
Engagement


provocale

» Chor in
gewerkschaftlicher
Tradition



AKTUELLES
» Termine für das neue Brecht-Programm
» Fotogalerie von der »Abgedreht!«-Uraufführung
» Pressekritik zu unserem Programm »Abgedreht!«



provocale und Sabine Wackernagel präsentieren Brecht

„Glotzt nicht so romantisch!“ lässt Brecht den Zuschauern seines Stückes „Trommeln in der Nacht“ zurufen. Der Chor provocale gibt dies nunmehr an sein Publikum weiter und hat es als Titel über sein neues Programm geschrieben. Der Kasseler Chor präsentiert damit ein Konzert, das sich an alle wendet, die sich in der Welt der „alternativen Fakten“ und der vermeintlich einfachen Wahrheiten zur Lösung der Probleme dieser Erde zunehmend unwohl fühlen, denn Brechts Texte erweisen sich als überraschend aktuell.

Musikalisch zeigt sich provocale dabei teils traditionell in Originalfassungen von Brechts Hauskomponisten Hanns Eisler und Kurt Weill, teils in modernen Bearbeitungen ihrer Musik, darunter auch eigene Arrangements von Chorleiterin Martje Grandis. Das birgt Überraschungen, wenn zum Beispiel die bekannten Songs aus der Dreigroschenoper im vierstimmigen Chorsatz erklingen.

Bei einem literarisch geprägten Chorprogramm wie diesem darf eine bewährte Partnerin des Chores nicht fehlen: Sabine Wackernagel interpretiert Brecht auf ihre Art – mit frecher Rezitation, mit unverwechselbarem Sologesang und in gemeinsamen Stücken mit dem Chor. Musikalisch stützen sich Schauspielerin und Chor auf die von beiden vielfach erfolgreich erprobte Klavierbegleitung von Hartmut Schmidt.

Für den 1979 als „DGB-Chor Kassel“ gegründeten Chor provocale ist ein politisch-literarisch geprägtes Programm vertrautes Terrain. Nachdem das Ensemble in den jüngsten Konzerten seine Talente auch in den Genres „Filmmusik“ oder „Pop“ unter Beweis gestellt hat, greift es mit dem politischen Lied hier auf seine Wurzeln zurück. Erwarten darf man von provocale in jedem Fall das, was zu einem seiner Markenzeichen geworden ist: eine bühnengerechte Präsentation.


17. und 18. November 2017, 19.30 Uhr, Kassel, Aula der Heinrich-Schütz-Schule



    » Die nächsten Auftritte und Termine

    » Ältere Chorinfos


Mitgliederbereich   |   Impressum und Datenschutzerklärung